Kinderwunsch in Köln

Eine späte Familienplanung ergibt sich heute durch die veränderten Ansprüche der Frau. Hinzu kommt, dass durch Umweltfaktoren die Fruchtbarkeit der Männer in den letzten Jahrzehnten deutlich vermindert wurde.

Andrologie

Inzwischen wurde deutlich, dass angefangen von den Zähnen über die Ernährung sowie den gesamten „Lifestyle“ eine Veränderung der Fruchtbarkeit (Einschränkung der Spermienzahl und -beweglichkeit) erfolgt. Daher muss auch eine ganzheitliche andrologische Abklärung erfolgen.

Hormontherapie

Die heutige Reproduktionmedizin kann nur unter Verwendung von Hormonen eine Behandlung der Kinderlosigkeit – ganz gleich welcher Ursache – gewährleisten.
Dies bedeutet, dass vor allem die Frau zur Einleitung der Behandlung eine hochdosierte Behandlung mit Hirnanhangsdrüsen-Hormonen erhält. Zurzeit ist nicht bekannt, ob sich eine spätere Beeinträchtigung durch diese Behandlung ergibt.

Insemination

Sollte die Hauptursache der Kinderlosigkeit ein Problem der Spermienzahl und -beweglichkeit sein, so kann dem Paar geholfen werden:
Hierbei wird das Ejakulat mit Nährmedien versetzt und durch eine sogenannte „swim-up“-Technik behandelt, sodass es anschließend mittels einer dünnen Sonde direkt in die Gebärmutter vor den Abgang der Eileiter eingebracht werden kann.

Psychosomatik

Krankheitsursachen sind vielfältig, aber die Auslöser können durchaus Folge von Stress, Konflikten und Ausweglosigkeit sein.